Die besten Mischfonds #1: Kepler Vorsorge Mixfonds


Unter Investoren sind Mischfonds immer noch die beliebteste Anlageklasse. Im ersten Quartal 2015 brachten alle Mischfonds 17,5 Milliarden Euro ein. 172 davon sind global-orientiert und haben eine maximale Aktienquote von 60 Prozent. Der Kepler Vorsorge Mixfonds belegt in dieser Kategorie den ersten Platz.

Dieser preisgekrönte Fonds wurde 1995 ins Leben gerufen. In Frühjahr 2015 bekam er gleich zwei Auszeichnungen: einmal den Morningstar und dazu den Lipper-Award.

Bei diesem Fonds wird wie folgt vorgegangen:

  • Mindestens 60 Prozent werden in Anleihen und in Geldmarktinstrumente investiert
  • 30 Prozent müssen in internationale Papiere fließen
  • Das Verhältnis zwischen Anleihen und Aktien liegt bei 65:35

Kepler Vorsorge Mixfonds wird von zwei Managern geleitet, die ihre Verantwortung aufteilen: Kurt Eichhorn kümmert sich um Rententeile und Anleihen mit Investmentgrade-Ranking. Er hat erst vor kurzem die Zinsbindungen auf Grund dem vorangegangenen Anstieg in Renditen erhöht, bleibt damit aber trotzdem noch unter dem Durchschnittswert im Markt.

Für Rudolf Gattringer dreht sich alles um den Aktienbereich. In seinem Zuständigkeitsfeld befinden sich 2.500 Titel des MSCI All Country Index. Seiner Anleitung nach werden hier alle Titel erst mit einem eigenen Bewertungssystem eingestuft, und auf Grund der resultierenden Werte dann investiert. Der Fondsmanager betreut circa 110 Unternehmenspapiere, die ihren Ursprung hauptsächlich in den USA haben. Er setzt generell aber auf wachstumsorientierte Märkte wie Japan, schreibt DAS INVESTMENT.